«Reifen lagern: So geht es richtig

Im Oktober ist es wieder Zeit auf Winterreifen zu wechselt. Da stellt sich die Frage wie man die Pneus fachgerecht aufbewahrt. Wer hier Fehler begeht, kann die Lebenserwartung seiner Reifen stark verkürzen.

Die richtige Einlagerung von Autoreifen sorgt neben einer längere Haltbarkeit auch zur Verhinderung von Beschädigungen an den Karkassen und Laufflächen. Auf folgendes sollten Sie achten:

  • Allgemeiner Zustand der Reifen
  • Richtiger Luftdruck
  • Kennzeichnung der einzelnen Räder
  • Umgebungsbedingungen des Lagerortes
  • Positionierung der Reifen

Der Allgemeinzustand Ihrer Reifen

Prüfen Sie Ihre Reifen sorgfältig auf Fremdkörper und Beschädigungen, bevor Sie diese einlagern. Vor allem die Laufflächen und die Seitenwänden sollten untersucht werden.

Bei der Gelegenheit sollten Sie auch die Profiltiefe messen.
Ist die Mindestprofiltiefe von 1,6 mm erreicht, dürfen Sie die Pneus nicht mehr fahren.
Auch bei  Beulen an der Flanke oder anderen Beschädigungen ist der Reifen evt. nicht mehr verkehrssicher und muss ersetzt werden. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem neuen Satz Reifen weiter.

Wenn Sie Kompletträder lagern möchten, müssen Sie auch die Felgen kontrollieren. Weisen die Felgen z.B. Roststellen auf, sollten diese unbedingt vor dem Einlagern behandelt werden. Ansonsten kann sich die betroffene Fläche schnell vergrößern.

Auch sollte Sie den Luftdruck vor der Lagerung um 0,5 Bar gegenüber den Herstellerempfehlungen erhöhen.

Kennzeichnen Sie Ihre Räder

Wenn Sie Ihre Räder kennzeichnen, können Sie sie in der nächsten Saison achsweise tauschen. Also von vorne links nach hinten links usw. Dies sollten Sie etwa alle 10.000 Kilometer machen. Dadurch beugen Sie ungleichmäßiges Abfahren der Profile vor.

Für die Kennzeichnung können Sie die Laufflächen mit Kreide oder Wachsmalern beschriften. Der Reife vorne Links mit "VL", hinten Rechts mit "HR" usw. Die Beschriftung fährt sich schnell wieder ab und hinterlässt keinerlei Spuren.

Die richtigen Umgebungsbedingungen

Autoreifen sollten unbedingt dunkel, trocken und kühl gelagert werden. So wird das Material und die Reifenoberfläche nicht beschädigen. Denn direkte Sonneneinstrahlung beschleunigt den Alterungsprozess der Reifen. Außerdem muss der Untergrund auf dem Sie die Reifen lagern frei von Lösungsmitteln, Fett, Öl oder ähnlichen Verschmutzungen sein.

So Lagern Sie Ihre Reifen richtig

Achten Sie auf die richtige Positionierung bei Reifen ohne Felgen und Kompletträdern:

  • Reifen lagern: stehend (dabei die Pneus alle sechs Wochen um ein Viertel drehen)
  • Kompletträder lagern: liegend und übereinander stapeln (auf dem Boden, auf einem Felgenbaum oder an einer Wandhalterung)


Nach spätestens acht Jahren sollten Reifen nicht mehr einlagern sondern ersetzen werden. Mit zunehmendem Alter verlieren Reifen ihre Fahr- und Bremseigenschaften, unabhängig von der Profiltiefe.

Wenn Sie Ihre Reifen richtig lagern, erhalten Sie die Verkehrssicherheit der Pneus und erhöhen die Lebensdauer. Wenn Sie keinen ausreichenden Platz oder keine optimalen Lagerbedingungen haben, können wir Ihre Reifen fachgerecht lagern.
Reifeneinlagerung bei KFZ Tegeder in Hörstel - Riesenbeck